Kostenlose Migration: MS SQL zu SAP HANA Cloud

Bis zum 31. Dezember 2019 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Microsoft SQL-Datenbank auf SAP HANA in der Cloud migrieren zu lassen. Ihr neues SAP HANA-Testsystem können Sie dann 30 Tage lang nutzen, um sich einen persönlichen Eindruck von SAP Business One mit der neuen Datenbankstruktur machen zu können. Dieses Angebot ist unverbindlich und kostenlos. Nach Ablauf der 30 Tage werden Ihre Daten – sofern Sie sich nicht für einen produktiven Umzug entscheiden sollten – wieder gelöscht.

Die Vorteile von SAP HANA in der Cloud

Durch den Einsatz von SAP HANA erhalten Sie einen schnelleren Informationsfluss und damit einen besseren, aktuelleren Überblick über Ihre Geschäftsprozesse.

– Sie können große und komplexe Datenmengen in Sekundenschnelle analysieren.
– Sie erhalten einen schnelleren Zugriff auf die Daten in Ihrem Hauptspeicher.
– Verarbeitungsvorgänge und Berechnungen können schneller und parallel durchgeführt werden.
– Große Datenmengen können unverzüglich aus unterschiedlichen Datenquellen abgefragt werden.
– Suchvorgänge werden durch die In Memory-Datenbank optimiert.
– Sie können Echtzeitsimulationen von Ereignissen und Prozessen (z.B. Cash Flow-Analysen oder die Prüfung der Warenverfügbarkeit) durchführen.
– Sie sparen sich die Softwarepflege für Ihre SQL-Lizenzgebühren.

Alles, was Sie zur kostenlosen Migration wissen müssen

Ist die Datenmigration wirklich kostenlos?

Ja, das ist sie. Zusammen mit unserem Partner Cloudiax AG migrieren wir die Daten Ihrer Microsoft SQL-Datenbank auf SAP HANA in einem Cloud-Testsystem. Sie müssen weder für die Migration noch die Nutzung des Testsystems etwas bezahlen.

Wie lange kann ich mein Testsystem nutzen?

Sobald die Datenbank erfolgreich auf SAP HANA migriert wurde, können Sie das Testsystem 30 Tage lang nutzen. Der Testzeitraum startet erst bei Übergabe des Testsystems an Sie.

Muss ich mein Testsystem kündigen?

Nein. Sobald die Testlaufzeit nach 30 Tagen endet, wird das Testsystem gemeinsam mit Ihrer Datenbank wieder gelöscht. Sie müssen hierfür keine Kündigung einreichen.

Was passiert, wenn ich mein HANA-System auch nach dem Test weiter nutzen möchte?

Sie erhalten während des Testzeitraums ein Angebot, um Ihr Testsystem in ein kostenpflichtiges Produktivsystem zu verwandeln. Sie behalten Ihr HANA-System, wenn Sie uns innerhalb Ihres Testzeitraums eine Bestellung zusenden. Bitte beachten Sie hierbei auch unsere Kostenhinweise zu einem Betrieb von SAP Business One in der Cloud.

Welche SAP Business One-Versionen werden für die Migration unterstützt?

Folgende SAP Business One-Releases sind für eine Migration auf SAP Business One 9.3 mit SAP HANA geeignet:

– SAP Business One 9.0 ab Patch Level 04
– SAP Business One 9.1
– SAP Business One 9.2

Migrationen von älteren SAP Business One-Versionsständen können auf Anfrage geprüft werden.

Bitte beachten Sie, dass für die Migration immer nur höchstens der vorletzte Versionsstand von SAP Business One herangezogen werden kann, da der Migrationsprozess ein Update von SAP Business One voraussetzt. Läuft Ihr System schon mit Microsoft SQL auf dem aktuellsten Versionsstand, müssen Sie auf den nächsten Patch warten, bevor Sie ihre Datenbank migrieren lassen können.

Was passiert bei der Migration mit meinen benutzerdefinierten Inhalten?

Print Definitions / Querys
Diese müssen eventuell nach der Migration von Hand angepasst werden. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass die Werkzeuge, die SAP HANA schon im Standard mit sich bringt, eine Nutzung der Print Definitions bzw. Querys obsolet machen.

Stored Procedures
Diese werden bei der Migration automatisch übernommen, sofern keine Microsoft SQL spezifischen Funktionen verwendet werden.

Vor der Migration wird ein Pre-Check durchgeführt, durch den geklärt werden kann, ob es Komponenten gibt, die nicht automatisch migriert werden können. Sollte es darauf keine Hinweise geben, kann die Datenbank direkt migriert und bereitgestellt werden. In jedem Fall erhalten Sie mit dem Pre-Check kostenlos eine Fehlerliste, Ratschläge und ergänzende SAP-Notes zur Verfügung. Sollten Anpassungen an der Datenbank erforderlich sein, können wir Ihnen dafür einen Consultant zur bereitstellen.

Werden meine Add-ons nach der Migration noch funktionieren?

Zahlreiche Add-ons können heute schon ohne Umstände migriert werden. Dazu gehören unter anderem:

– Alle offiziellen SAP Add-ons wie Payment, DATEV, Elster, EFM Format Definition, Screen Painter
– Alle Add-ons der Firma Boyum wie B1UP, Beas, Boyum CRM for Outlook, B1 iPayment
– Alle Coresuite Add-ons, einschließlich ihrer Module. Die Enterprise Search wird hier durch die native Funktion von SAP HANA ersetzt.
– Coresuite Cloud Connector
– Abbaccus CM
– Intercompany from SAP
– Apparel & Footwear
– CKS.DMS
– LPOne InformEtica
– Produmex Scan
– Maringo

Unser Pre-Check gibt Ihnen Auskunft zu weiteren Add-ons und deren Migrierbarkeit. Es besteht die Möglichkeit, dass der Add-on-Hersteller zuerst Anpassungen an seiner Entwicklung vornehmen muss.

Beauftragung zur kostenlosen Migration 

Senden Sie uns mit folgendem Formular die Beauftragung Ihrer kostenlosen Migration von SAP Business One auf Microsoft SQL zu SAP HANA in der Cloud. Wir werden uns nach Erhalt so früh wie möglich bei Ihnen melden!

Firmenname

Ansprechpartner

E-Mail

Telefon

Postleitzahl

Stadt

Land

Webseite

Anzahl SAP Business One-User

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert.

 

Datenschutzhinweise

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich dazu bereit, dass Ihre aufgegebenen Daten im Rahmen der vorgestellten Maßnahme weiterverarbeitet werden. Hierunter fällt ggf. auch eine Weitergabe Ihrer Daten an unseren Kooperationspartner Cloudiax AG, Stadtweide 17 in 46446 Emmerich am Rhein, Deutschland. Ihre Daten werden an keine anderen Dritten weitergegeben. Es besteht die Möglichkeit, dass die Versino AG oder die Cloudiax AG sich zur Bereitstellung weiterer Informationen, Änderungen oder Rückfragen bei Ihnen meldet. Nach Absenden des Bestellformulars erhalten Sie eine automatisch generierte Nachricht an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse mit einer Bestätigung Ihrer Bestellung.

Sie können diese Einwilligung jederzeit über eine formlose Benachrichtigung an kontakt@versino.de widerrufen. Unsere allgemeinen Datenschutzerklärungen finden Sie hier.

Was kostet ein Produktivsystem?

Sollten Sie sich dazu entscheiden, Ihr neues HANA-System auch nach der Testphase weiter in der Cloud betreiben zu wollen, können Ihnen verschiedene Arten von Kosten begegnen. Diese sind abhängig von Userzahlen, Lizenztypen, angebundenen Drittsystemen, Add-ons und weiteren Faktoren. Um welche Kosten es sich dabei handeln kann, erfahren Sie wie folgt. Natürlich werden wir dieses Thema individuell mit Ihnen besprechen, sollten Sie sich für einen Produktivbetrieb in der Cloud entscheiden.

SAP-Lizenzkosten

SAP Business One-Systeme in der Cloud werden vermietet. Die Cloudlizenzen haben einen monatlichen Preis und eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten. Sie können Cloudlizenzen jederzeit dazubuchen und vor Ende der Vertragslaufzeit reduzieren oder vollständig kündigen. Die aktuellen Preise der SAP-Cloudlizenzen entnehmen Sie unserer Kostenseite.

On-Premise-Kunden
Sollten Sie schon SAP-Lizenzen besitzen, können Sie auch diese in die Cloud übernehmen. Beachten Sie allerdings, dass Sie für diese Lizenzen weiterhin jährliche Softwarepflege bezahlen müssen. Da sich On-Premise-Lizenzen nicht mit Cloudlizenzen mischen lassen, ist eine Erhöhung der Userzahl nur durch den Kauf weiterer On-Premise-Lizenzen möglich.

Sollten Sie sich dazu entschieden haben, Ihre On Premise-Lizenzen in die Cloud einzuspielen, sind Sie seitens der SAP dazu verpflichtet, einmalig die HANA Engine-Lizenz für 2.000,-€ zu erwerben. Beachten Sie dabei, dass sie dafür keine User abhängigen SQL-Lizenzkosten mehr zahlen müssen.

Cloud-Betriebskosten

Die Betriebskosten Ihres SAP Business One-Systems stehen in Abhängigkeit der eingesetzten SAP-User. Für jeden User fällt dabei eine monatliche Miete an:

1-5 User: 50,-€ pro User im Monat
6-20 User: 45,-€ pro User im Monat
21-50 User: 40,-€ pro User im Monat
ab 51 User: 35,-€ pro User im Monat

On Premise-Kunden

Cloudkunden lassen ihr SAP Business One normalerweise über das Cloud Control Center (CCC) betreiben, über das die Cloudiax AG automatisch Updates einspielt. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass Sie aufgrund von installierten Addons oder anderen Entwicklungen eine dedizierte Hosting-Umgebung im Rechenzentrum bevorzugen, um die Updateprozesse selbst kontrollieren zu können. Die Einrichtung dieser Hosting-Umgebung erfordert eine dedizierte Service-Unit, die für Kunden bis 30 User 344,-€ im Monat kostet. Außerdem fällt ein Preisaufschlag von 10% auf alle anderen Artikel des Cloudbetriebs an. Die Hosting-Variante ist nur mit On Premise-Lizenzen möglich.