• Versino AG | Bahnhofstr. 35, 84503 Altötting | kontakt@versino.de | +49 8671 9620900

SAP Business One 9.3

Jetzt kostenlose Demo anfordern!

SAP Business One Logo
SAP Business One 9.3 Übersicht

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht mit allen Änderungen, welche ein Upgrade auf die Version 9.3 von SAP Business One mit sich bringt. Manche Funktionen sind erst ab bestimmten Versionsständen / Patch Levels (PL) verfügbar und entsprechend gekennzeichnet. Das aktuelle Patch Level ist PL14 vom Juni 2020. Bitte beachten Sie auch unsere Informationen zur Folgeversion 10.0.

Administration

Vereinfachung der Berechtigungssteuerung

Funktionen

Der Menüpunkt Berechtigungsgruppen wurde zu Benutzergruppen umbenannt und innerhalb des Moduls Administration -> Definition -> Allgemein angesiedelt. Es gibt vier Gruppentypen:

  1. Berechtigung: Die Berechtigungen / User sind innerhalb der gleichen Berechtigungsgruppe zeitlich individuell einschränkbar.
  2. Formulareinstellungen: Können nun von einem User auf andere User, oder auch Gruppen, kopiert werden.
  3. Vorlage für Konfiguration der Benutzungsoberfläche: Geänderte Oberflächen als Vorlagen festgelegt. (PL01).
  4. Alle Arten: Gilt für alle Arten.

Vorteil

  • Berechtigungen lassen sich nun zeitabhängig verwalten.
  • Es ist eine schnelle Übertragung von Standardformulareinstellungen auf eine Benutzergruppe möglich.
Die Berechtigungssteuerung in SAP Business One 9.3 wurde vereinfacht.

Erweiterungen innerhalb des Genehmigungsverfahrens

Persönliche Systemeinstellungen

Excel-Import

Bereinigung des Änderungsprotokolls

Quick Copy

Anpassung der Lizenzstruktur

Datumseingabe

Anzeige des Datenbankfeldnamens im Fenster “Aus Excel importieren”

Verwaltung mehrerer offener Fenster

Auswahl von Benutzergruppen in den UI-Konfigurationsvorlagen

Filialverwaltung unterstützt Dateneigentum

Filialverwaltung – Filterung und Bewegungsdaten

Browser Access Sitzungs-Timeout

HTML basierte Online-Hilfe

E-Mail-Optimierungen (PL05)

Erweiterungen in Lizenzverwaltung und Autorisierungen (PL07)

Finanzwesen

Finanzwesen Szenarien – Neuerungen

Funktionen

  • Zusätzliche Schubladen innerhalb des Kontenplans – insgesamt zehn in allen Lokalisierungen.
  • Neue Stufen zum Erweitern und Reduzieren der Kontoliste direkt im Kontenplanfenster.
  • Primäres Abschlusskonto kann pro Gewinnkonto definiert werden (nur für bestimmte Lokalisierungen verfügbar).
  • Neue Kontokategorie implementiert – Summen- und Saldenliste.
  • Alle Kategorien haben vordefinierte Unterkategorien. Für die Kategorien Bilanz bzw.Gewinn- und Verlust können ergänzende Werte definiert werden.
  • Beschränken Sie den Kontensaldo auf einen bestimmten Bereich. Buchungen, die außerhalb dieses Bereiches sind, können gesperrt werden.
  • Bemerkungen innerhalb einer Journalbuchung können für den Belegkopf, die Belegzeilen oder für beide als Pflichtfelder definiert werden.
  • Es gibt die Möglichkeit, vordefinierte Bemerkungstexte festzulegen, die entweder automatisch gezogen oder individuell selektiert werden können.

Vorteil

  • Bessere Unterstützung für große Unternehmenskunden.
  • Exakter Periodenabschluss.
  • Die Kategorien sind bei der Konsolidierung großer Unternehmen hilfreich.
  • Erweiterte Kontrollmöglichkeiten bezüglich Kontensalden.
  • Homogenisierung wiederkehrender Transaktionen.
  • Zusätzliche Option für Verbesserungen im Auswertungs- und Prüfbereich.
SAP Business One Version 9.3 - Finanzwesen - Szenarien - Neuerungen I
Darstellung der Neuerungen im Finanzwesen von SAP Business One 9.3
Verwenden Sie Vorlagen für Bemerkungen im Finanzwesen von SAP Business One 9.3

Kostenrechnung

Erweiterte Kontenfindung Sachkonten

Integrierter Zahlungsassistent

Geplante Stapelverarbeitung

Electronic File-Layoutvorlagen

Im Beleg Ausgangsrechnung und Zahlung kann nun jeder Geschäftspartner verwendet werden

Erweiterungen innerhalb der IFRS-Umsatzabgrenzung

Änderungsprotokoll für “Negativen Bestand sperren nach”

Erstellung von Anzahlungen für Kundenaufträge über die Zahlungsmethoden (PL05)

Geschäftsbeurteilungsbericht (Crystal Report)

Verkauf | Einkauf | Service

Retourenanfrage

Funktionen

  • Erstellen Sie eine Retourenanfrage oder eine Warenretourenanfrage.
  • Diese Vorstufe zum Rücksendeformular beinhaltet die vereinbarten Mengen, Preise, Rücksende- und Rückgabemaßnahmen, bevor die Ware tatsächlich zurückgegeben wird.
  • Sowohl in der Retourenanfrage als auch in der Warenretourenanfrage können Serien und Chargen verwaltet werden. ▪ Die Anfrage beeinflusst die Bestandsdaten des Artikels.
  • Retourenanfrage und Warenretourenanfrage sind verfügbar für:
    • Bericht “Offene Belege”.
    • Die Verwendung in Serviceabrufen.

Vorteil

  • Verbessert die Verwaltung und Verfolgung eines Rückgabeprozesses.
  • Erhöhte Transparenz.
  • Erweitertes Berichtswesen.
  • Führen Sie einen Retourenprozess auch im Bereich Service ein.
SAP Business One Version 9.3 - Einkauf-Verkauf-Service - Retourenanfrage I
SAP Business One Version 9.3 - Einkauf-Verkauf-Service - Retourenanfrage II

Neugestaltung der Bruttopreislogik

Preislisten

Zentrales CRM-Modul

CRM-Erweiterungen

Kampagnen Management

Rahmenverträge

Geschäftspartner Stammdaten

Elektronische Belege

Lagerverwaltung

Maßeinheiten (ME)

Funktionen

  • Es wird nun die Anzahl der Chargen in Bezug auf die Mengeneinheit des Beleges angezeigt, aus welcher der Transaktionsbericht Chargennummern erzeugt wird.

Vorteil

  • Mehr Klarheit: Die Chargenauswahl entspricht der Menge im Dokument und nicht der Bestands-Mengeneinheit.
  • Steigerung der Effizienz der Lagerhaltung.
Optimierung der Chargenauswahl in Bezug auf Mengeneinheiten in SAP Business One 9.3

Allgemeine Einstellungen -> Chargenmengen anzeigen nach

Streckengeschäft-Lager in Vorlagen Stückliste

Neuer Button “Barcode Liste” im Fenster Barcodes (PL05)

Produktion

Ressourcenkapazität

Funktionen

  • Unterstützung von Einzellaufkapazität, d.h. die verfügbare Tageskapazität einer einzelnen Ressourceneinheit.
  • Möglichkeit der Berechnung einer einmaligen Durchlaufkapazität durch Einbeziehen und/oder Ausschließen von Tageskapazitätsfaktoren.
  • Sie können die tägliche Kapazitätsgrundlage festlegen, indem Sie die Option “Interne Kapazität auf Einzellaufkapazität setzen” definieren (h per Tag).
  • Das Fenster Ressourcenkapazität hebt die maximale, täglich verfügbare Einzellaufkapazität hervor.

Vorteil

  • Unterscheidung zwischen Tageskapazität und Einzellaufkapazität durch Einbeziehen und/oder Ausschließen von Tageskapazitätsfaktoren.
  • Unterstützung von Produktionsaufträgen, die nur an einer bestimmten Maschine produziert werden können.
  • Gibt die Anzahl der Kapazitätsressourcen wieder, die ein Produktionsauftrag an jedem Arbeitstag verbrauchen kann.
Definieren Sie in SAP Business One 9.3 die Kapazität von Ressourcen.

Produktionsplanung

Produktionsplanung & Stücklisten

Kommissionieren und Packen

Umbenennungen & neue Optionen

Zeilenstatus für Routenabschnitte

Routenabschnittsdaten erneut berechnen (PL02)

Bestandsbuchungsliste (PL02)

Stücklisten Komponentenmanagement (PL02)

Abweichungsbericht für Produktionsaufträge (PL02)

Kommissionieren und Packen – Verbesserung der Auswahlkriterien (PL05)

Projektmanagement

Projektübersicht

Funktionen

  • Über das Kontextmenü sind folgende Funktionen verfügbar:    

➢ Projektübersicht – Hier wird das gesamte Projekt mit seiner hierarchischen Struktur in einer Tabelle dargestellt.
➢ Arbeitszeitblattbericht

  • Erstellen von Phasenabhängigkeiten über verschiedene Projektebenen, einschließlich Teilprojekten.
  • Erweiterung des Reiters “Stufen” um die Spalte “Abschlussdatum” – Diese Spalte ermöglicht ein tatsächliches Enddatum zu jeder Stufe zu definieren. Dieses kann mit dem geplanten Enddatum verglichen werden.
  • Neue Spalte: „Eindeutige ID“. Projekte lassen sich so besser mit Marketingdokumenten und Mitarbeiterzeitblättern verknüpfen.
  • Ein neuer Arbeitszeitblatt-Bericht zeigt die Zeit, die vom Mitarbeiter an dem Projekt gearbeitet wurde.
  • In den Bereichen “Belege” und “Arbeitsaufträge” wurde die neue Checkbox “Anrechenbar” implementiert, die steuert, ob ein Dokument an den Kunden verrechnet werden kann.
  • Zusätzliche projektbezogene Informationen werden im Bereich “Aktivitäten” dargestellt.
Nutzen Sie die Funktion Projektübersicht von SAP Business One 9.3, um einen schnellen Blick auf Ihr Projekt zu bekommen.
SAP Business One Version 9.3 - Projektmanagement - Projektübersicht - Belege anrechenbar setzen

Assistent zur Generierung von Abrechnungsbelegen

GANTT-Diagramm

Datenschutz

Initialisierung des Schutzes personenbezogener Daten (PL04)

Funktionen

  • Über den Reiter Basisinitialisierung der Firmendetails können Sie die Funktion „Verwaltung des Schutzes personenbezogener Daten“ aktivieren.
  • Diese Checkbox ist automatisch für alle Lokalisierungen der EU-Länder, Norwegen und Schweiz nach dem Upgrade auf 9.3 PL04 gesetzt. Diese kann ausgeschaltet werden (nicht empfohlen), bevor eine natürliche Person ermittelt wird und/oder persönliche Daten gelöscht oder blockiert werden.

Vorteil

  • Aktivieren Sie diese neue Funktion, um die Einhaltung der DSGVO sowie des Datenschutzes besser zu kontrollieren und zu unterstützen.
SAP Business One Version 9.3 - Datenschutz - Initialisierung des Schutzes personenbezogener Daten

Datenschutzwerkzeuge – Erweiterung des Hauptmenüs (PL04)

Verwaltung personenbezogener Daten (PL04)

Neue Berechtigungsobjekte für die Datenschutzwerkzeuge (PL04)

Persönliche Daten – Erweiterungen des Änderungsprotokolls (PL04)

Sensible personenbezogene Daten – Zugriffsprotokoll (PL04)

Bestimmen einer natürlichen Person (PL04)

Bericht zu personenbezogenen Daten (PL04)

Ermittlung personenbezogener Daten rückgängig machen (PL04)

Bereinigung personenbezogener Daten – Irreversible Löschung personenbezogener Daten (PL04)

Sensible persönliche Daten (PL05)

Sperren persönlicher Daten (PL05)

Persönliche Daten entsperren (PL05)

Sensible persönliche Daten – Bankkonten natürlicher Personen (PL06)

Bankkonten und IBAN Verschlüsselung, Auswirkungen auf den Zahlungsassistenten (PL06)

Standardkunde für Ausgangsrechnung und Zahlung – Definition Natürliche Person (PL07)

Standardkunde für Ausgangsrechnung und Zahlung – Bereinigung persönlicher Daten (PL07)

Vertriebsmitarbeiter und Käufer, ohne Bezug zu Mitarbeiterstammdaten (PL08)

Benutzerdefinierte Felder als Sensibel personenbezogen markieren (PL09)

Mitarbeiterstammdatenfelder als persönliche Daten markieren (PL11)

Business Intelligence (SAP HANA)

Analytical Portal

Funktion

  • Über das Analytical Portal Crystal-Reports- und MS-Excel-Dokumente veröffentlichen und freigeben.
  • Zugang zum Analytical Portal via URL: https://<hana-server>:<Port>/Portal.
  • Jeder User kann Zugriff auf das Analytical Portal bekommen, wobei lediglich freigegebene Berichte angezeigt werden.
  • Autorisierte Dokumente können heruntergeladen oder in anderen Formaten ausgeführt werden:

➢ MS Excel: PDF, Excel oder HTML.
➢ Crystal Reports: PDF.

  • Keine Notwendigkeit für ein SAP Business One oder MS Excel auf der Client-Seite.
  • On-Premise- und On-Demand-User werden unterstützt.
  • Die Registerkarte „Favoriten” wird angezeigt, wenn mindestens ein Bericht als Favorit markiert ist.
  • Dokumente können direkt heruntergeladen werden oder geplant per E-Mail verschickt werden.
  • Berichtsläufe (geplant oder manuell) werden im Bereich Berichtsverlauf gespeichert:    
    • Berichtsname, Typ, Startdatum/Zeit, Status etc. werden dargestellt.    
    • Berichtsergebnis kann heruntergeladen werden.    
    • Die maximale Anzahl der Berichtsergebnisse für jeden Berichterstellungslauf kann konfiguriert werden.

Vorteil

  • Liefert einen Überblick der geplanten und bereits ausgeführten – historischen – Berichtsdaten.
  • Berichte können geplant werden und sind auf verschiedenen Endgeräten verfügbar.
SAP Business One Version 9.3 - Business Intelligence - Analytical Portal II
SAP Business One Version 9.3 - Datenschutz - Mitarbeiterstammdatenfelder als persönliche Daten markieren

Neue Cockpit-Vorlagen

Zentrales Cockpit Management

Pervasive Analytics Dashboard Designer

Crystal Reports – Standardelemente für Übersetzungen (PL10)

Plattform | Erweiterbarkeit

Web-basiertes Workflow Management

Funktionen

  • Webbasiertes Workflow-Management.
  • Verbesserte Performance (Antwortzeit) und Stabilität.

Vorteile

  • Einheitliche und zentrale Konfiguration im System Landscape Directory (SLD).
SAP Business One Version 9.3 - Plattform - Erweiterbarkeit - Web-basiertes Workflow Management

Firmenspezifische Mailer-Konfiguration

Abfragemanager UI-Erweiterungen

Verwenden des Erweiterungspaket-Tools im Befehlszeilenmodus

Semantic Layer und OData Service

EFM-Erweiterungen

SAP Business One-Studio

X-App unterstützt SSO für Service Layer

UI-API Lost Focus-Get Focus Verbesserungen

Support XML methods für SAPbouiCOM.DBDataSource

Optimisierte Einwahlverbindung

Internal Reconciliation is exposed in DI API and Service Layer

Manage Electronic Document Monitor from DI API

Service Layer as a Service

UDF-Erweiterung

Integration Framework 2.0 – Erweiterungen und Korrekturen (PL07)

Integration Framework 2.0 – Mapping Tool (PL09)

Integration Framework Scenario (PL11)

Lifecycle Management

Zentralisierte Bereitstellung

Funktionen

  • Registrierung von MS Windows und SUSE Linux Systemen einer Firma.
  • Installieren und verwenden Sie den SLDAgenten remote für verschiedene Vorgänge wie:    

➢ Erstellung von Server Repository (SBOCOMMON).
➢ Remote-Installation vom SAP Business One-Client aus.
➢ Hinzufügen von Demo-Datenbanken.
➢ Upgrading von SAP Business One-Datenbanken.

Vorteil

  • Umfassendes und direktes Management der Unternehmenslandschaft.
  • Zeitersparnis bei Implementierungsaufgaben.

Remote Support Plattform 3.2

Eingebettetes Incident Reporting (PL03)

Lernen Sie die Funktionen in unserer Demoversion kennen!

Ich bin damit einverstanden, dass mich die Versino Group in Zukunft im Rahmen von Produkt- und Serviceinformationen kontaktiert.


Ihre Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Sollten Sie uns Ihre Einwilligung gegeben haben, Sie in Zukunft im Rahmen von Produkt- und Serviceinformationen zu kontaktieren, so können Sie diese Einwilligung jederzeit über eine formlose Benachrichtigung an kontakt@versino.de widerrufen. Unsere allgemeinen Datenschutzerklärungen finden Sie hier.